Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 112.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • lutzmoebius. Schön ,dass du hierher gefunden hast. Übe dich aber ein bischen in Geduld, manchmal dauert e, bis Jemand antwortet - derweil wünschen wir einen fröhlichen Ausflug auf dieser unserer Insel

  • Zitat von Ursula2006: „keine Schläge für ein Geschöpf, “ Ich habe mal einer Erzieherin, die mir unmittelbar nach Türöffnen meiner Gruppe eine ins Gesicht gegeben hatte, genauso unmittelbar die These an den Kopf geworfen, dass Schlagen eine geistige Bankrotterklärung sei, worauf sie wutentbrannt dem HL bescheid gab und ich mich daraufhin entschuldigen sollte. Habe ich natürlich nicht gemacht - aber ich habe meinen innerlichen Reichsparteitag gefeiert. Ich war so um und bei 15 Jahre alt.

  • Zitat von Ursula2006: „Ich habe damals nichts böses dort erlebt,doch einmal in ich mit Ruthild meiner Schwester ab gehauen ,weil unsere Frau Neumann nur herum geschimpft hatte und mir an meine Ohrläppchen Rum gespielt hatte, , Schläge wäre für mich nicht in Frage gekommen und wenn ich zum Papst gegangen wäre., Seid gegrüßt . Ursula 2006. “ Ursula 2006 für deiner ersten Postings. Ja auch das am Ohrläppchen rumspielen ist praktisch schon ne Art Misshandlung. Ich habe das auch kennengelernt (nicht …

  • Zitat von Wuermi: „Nun freue ich mich auf antworten von euch .... “ Wuermi, für dein erstes Posting. Du musst dich ein wenig gedulden, bevor hier vielleicht eine/r die gleichen Absichten hat. Derweil kannst du hier überall herum stöbern. Und: Fragen kostet nix - irgendwer findet sich bestimmt, dir zu antworten und/oder auch weiter zu helfen. Also viel Glück und auch viel Spaß hier auf der Insel.

  • Cathleen, Danke für dein kurzes Statement - vielleicht magst du ja noch weitere Eindrücke aus deiner Zeit schreiben?!?

  • mirkomartin Zitat von mirkomartin: „Vielleicht habe ich Glück gehabt, die negativen Erfarungen, die hier geschildert wurden, nicht gemacht zu haben “ Das ist wohl so - es empfindet jeder anders und Eindrücke oder Erlebtes werden unterschiedlichst nach Jahren wieder "entdeckt" und auch wieder anders empfunden als seinerzeit. Zitat von mirkomartin: „(vielleicht hat man aber auch vieles verdrängt). “ Das ist durchaus möglich - wie so vieles im Leben, was einen möglicherweise daran hindert, fröhlic…

  • Hallo saalr, um ehrlich zu sein - an das "Obergeschoss" kann ich mich so gut wie nicht erinnern. Ich war vielleicht 1 oder 2 mal oben um mir eine Standpauke abzuholen. Ich weiß aber auch noch dass die Jungen oben ihren Schlafraum hatten - waren wohl nicht all zu viele (Jungen). Wenn du allerdings "nur" ein Jahr dort warst, ist nätürlich viel mehr verschütt gegangen als wenn man wie ich so um die 5 - 6 Jahre in dem alten Haus und dann nochmal 7-8 Jahre in dem Neuen war - mit dann ja Gruppen, die …

  • Netti73. Vielen Dank dass du auch ein paar Zeilen zu deinem Aufenthalt in dieser Einrichtung geschrieben hast. Zitat von Netti73: „Wieso habe ich keine Erinnerungen daran? “ Ein Psychologe oder Psychiater würde dass ganz spontan als Schutzfunktion bewerten. Dinge, die man in früher Kinderzeit erlebt hat und die nicht wirklich gut waren, werden verdrängt und eigentlich sind sie bereits in der Schublade des Vergessenes abgelegt. Erst durch ein Erlebnis oder wie hier geschriebene Erlebnisse wird d…

  • Das war dann ziemich zügig die Antowrt des Geschäftsführers: heimkinderinsel.eu/index.php?a…6230f60d40f2f33b9aac92a80

  • Zitat von earny: „Da ich ja nun mal meine Finger nicht stillhalten kann, werde ich wohl an den GF des Diakoniewerkes schreiben, dass das wohl nicht so wirklich prall gelaufen war “ Das habe ich dann auch gemacht (wenn ich mir sowas vornehme, dann wirds auch durchgezogen). hier der Text (Versteckter Text) Fortsetzung folgt.................

  • saalr, für deine ersten Erinnerungen das sind ja für mich neue Erkenntnisse. Ich wurde ja erst 1957 als 4-jährige dort untergebracht - deshalb habe ich von deinen Erlebnissen so auch nichts mit bekommen. Dass Klingenschmidts einen Sohn hatten, war mir überhaupt nicht geläufig - aber wie denn auch, später hat man das wohl niemals erwähnt. Aber vielleicht erinnerst du dich an ein Mädchen - damals nannte man sie Röschen (warum auch immer). Es war im großen Schlafsaal - deshalb erinnere ich mich ge…

  • Verena64, du bestätigst damit die Erlebnisse und Eindrücke der meisten hier Schreibenden. Mit 5 Jahren kann man aber auch schon sehr einprägende Ereignisse für die Zukunft behalten und wie du ja auch schreibst, hattes du eine Ernährungsstörung. Frage: hatte die vorher bereits bestanden und sich durch den Aufenthalt auf Wiek verschlechtert? Gerne kannst du dich hier auslassen und wenn du Fragen hast: es findet sich immer Jemand, der vielleicht weiterhelfen kann. Einen schönen Aufenthalt hier auf…

  • Ute1979, vielen Dank dass du so ausführlich geschrieben hast. Es ist wohl wenig überraschend, dass man sich an Orten aus der frühesten Kinderzeit plötzlich wieder in seinem "alten Film" befindet und die Zeit wie stillgestanden an einem vorüber zieht. Es ist ansatzweise beruhigend, dass du eine von den Wenigen bist, die sich nicht mit Schrecken an die Zeit in dieser Einrichtung erinnert. Einen schönen Aufenthalt hier auf unserer Insel. Bei Fragen - immer raus damit, es wird sich immer Jemand fin…

  • Kinderheim - witziger account-Name Du siehst, Einige haben hier schon geschrieben - manchmal dauert es aber eine Weile, bis wieder Jemand auf dieser Seite schreibt. Ein bischen Geduld musst du schon haben. Derweil steht die Insel zum Stöbern bereit - Fragen kosten nix - immer heraus damit. Einen angenehmen Aufenthalt hier

  • Peggy Spengler Du musst ein wenig Geduld haben, bis sich mal Jemand meldet. Viele sind u. U. auch schon auf anderen Portalen unterwegs. Aber keine Panik - du bist hier auf unserer Insel bestens aufgehoben - stöber ein bischen, vielleicht kommen dir ja zumindest die Geschichten ein bischen bekannt vor. Also einen schönen Aufenthalt hier.

  • regina schmidt, schön, dass du hierher gefunden hast. Du musst dich aber wohl in Geduld fassen - es dauert manchmal etwas, bis Jemand dazustößt und etwas dazu schreiben kann. Derweil steht dir die Insel für eine große und kleine Runden zur Verfügung und wenn es Fragen gibt - immer heraus damit. Viel Erfolg bei der Suche

  • JoanaB, vielen Dank dass du deine Eindrücke gleich mal aufgeschrieben hast. Zitat von JoanaB: „heute selbst Mutter von 3 Kindern würde ich niemals eines meiner Kinder mehrere Wochen alleine irgendwo hin schicken “ Das kann ich so gut nachvollzuiehen: obwohl ich (zwar als elfjährige und schon langjähriges Heimkind) mal zur "Entfettungskur" nach Sylt für 6 Wochen musste und dort eigentlich keine schlechte Zeit hatte, wäre es für mich auch das Trauma schlechthin gewesen meine Kinder mutterseelen a…

  • Hallo Michale H. und danke für die Aufnahmen. Es ist schon erstaunlich, wie solche Gebäude einfach dem Verfall preisgegeben werden - es fehlt überall an Wohnraum (bezahlbarem) und dort stehen Ruinen brach. Ob die Kirche unter Denkmalschutz steht, scheint den Eigentümern wohl am Ärschle vorbei zu gehen. Soweit ich informiert bin gibt's im GG Artikel 14, der besagt, dass Eigentum verpflichtet - aber beim Staat und bei Kirchens gilt dieser § wohl nicht oder?

  • Zitat von Emely: „Je früher das Trauma eingesetzt hat und je kontinuierlicher es war, kannst du dich sowieso nicht erinnern, weil man ja als Baby keine Sprache hat und eben nicht in Worten erinnern kannst, höchstens in Warhnehmungen oder "gefühlten Erinnerungen" und du kannst später auch retraumatisiert werden und auch im Erwachsenenleben, jedoch kannst du dich einfach nicht erinnern. Logischerweise denkst du dir, dass in der Realität keine Gefahr droht, und trotzdem laufen alle Anzeichen der Fl…

  • nuschelmaja, gut, dass du noch Gleichgeschundene suchst - aber es wird wohl etwas Zeit benötigen, daher hab Geduld. Vorab viel Freude hier auf unserer Insel.

  • Anni1357 und dass du gleich einen Eindruck von dir über diese Einrichtung hinterlassen hast. Resümee der bisherigen Einträge: es war wohl weniger zum Wohl der Kinder

  • Zitat von jpr: „....................der Name ist "Rauhes Haus" und nannte sich zu meiner Zeit Internat. Sollte Verelendung von Kindern verhindern, war christlich (evangelisch) orientiert und damals nicht für mich geeignet..................... “ Demnach war der Name des Hauses wohl Programm?

  • Zitat von Christel44: „nichts ist mehr so wie es war inSankt Ansgar Happerschoß. “ Ja, so ist das - zum einen haben sich ja die Zeiten geändert (pädagogisch gesehen) und dann sind manche Gebäude ja auch wirklich abrissfähig gewesen. In meiner ehemaligen Einrichtung stehen zwar alle Häuser noch - vor allem das erste Gebäude (Villa Elstermann), in dem ich noch untergebracht war, welches dann aber ab 1962 als Kinderunterbringung gänzlich außen vorgelassen war. Erst stand das Gebäude jahrelang leer,…

  • Zitat von Christel44: „Ich stell mir vor wie es für Dich wahr.Nach 20zig Jahren Ehemalige zu treffen. “ Nach 20 Jahren habe ich nur meine Ziehtante wieder gesehen - alle anderen habe ich jetzt nach 48 Jahren das erste Mal wieder gesehen - bis auf den ehemaligen Heimleiter, den ich seinerzeit ca. 1982 nochmal auf einem Symposium im hannoverschen Landtag getroffen hatte (es ging um die Versorgungsmöglichkeiten der alten Menschen sowohl in den eigenen vier Wänden als auch in Pflgeeinrichtungen - di…

  • Fortsetzung Am nächsten Vormittag rief mich meine Ziehtante an und erzählte mir, dass sie den abend zuvor erst noch mit ihrer Freundin telefonieren musste - sie sagte, dass sie sehr enttäuscht von der Orga war und vor allen Dingen, dass - nicht nur sie - mehr oder weniger vom offiziellen Teil der Veranstaltung (am Vormittag) ausgeschlossen wurden - das hat sie sehr sehr traurig gemacht und sie musste jetzt erst einmal richtig weinen - zumal gerade sie und eben auch meine "Lieblingstante" eine de…

  • Fortsetzung.............................. Ab jetzt merkte ich dann doch n bischen Enttäuschung bei meiner Ziehtante - sie war nicht mehr ganz so fröhlich aber tapfer überall dabei und vermittelnd und vorstellen - sie ist wohl Diejenige, die mit den meisten ehemaligen noch in Kontakt war - was ja auch nicht schwierig ist, da die alle irgendwie im Raum OS wohnen. Und dann kam ein jüngerer Mann mit Rollator ins Zelt und sprach mit ihr und suchte auch wohl bekannte Gesichter aus seiner Zeit. Ich fra…

  • Fortsetzung.................. Eine ältere Dame meinte ich erkannt zu haben und ich ging auf sie zu und fragte "verschüchtert" Tante E.? Sie schaute kurz verdutzt, ich stellte mich vor und ein Aufschrei der Freude, ein herzliches Umarmen und dann den anderen Damen vorgestellt - und ja - die alle waren zu meiner Zeit alle als HW-Leiterin, als Gruppentante einer anderen Gruppe und/oder Praktikantinnen dort. Was für eine nettes Aufeinandertreffen und schon ging's los: hätten dich im Leben nicht wied…

  • Wie ich ja mitteilte, fuhr ich am 15.Juni 2018 zu o. g. Treffen bzw. Feierlichkeiten. Hier nun mein Bericht dazu: So, da hat also meine ehemalige Einrichtung bzw. dessen Träger "Diakoniewerk Osnabrück" 100-Jahre- ev. Jugendhilfe am Schölerberg gefeiert. Hier die kurze Übersicht der Geschichte der evangelischen Jugendhilfe am Schölerberg heimkinderinsel.eu/index.php?a…6230f60d40f2f33b9aac92a80heimkinderinsel.eu/index.php?a…6230f60d40f2f33b9aac92a80heimkinderinsel.eu/index.php?a…6230f60d40f2f33b9a…

  • Abschied

    earny - - Burg, JWH Burg August Bebel

    Beitrag

    für die vielen Infos. Wünsche auch viel Erfolg bei deinem weiteren Handeln

  • Suche

    earny - - Dresden, Kinderheim Weinbergstr.

    Beitrag

    Zitat von Peggy Thost: „Vielleicht kann jemand etwas da mit anfangen “ und viel Spaß hier auf unserer Insel. Du musst ein wenig Geduld haben - es dauert manches Mal sehr lange, bis sich Jemand auf die verschiedenen Postings innerhalb der Kinderheimlisten meldet. Aber in der Zwischenzeit kannst du ja stöbern.

  • wolfine, fein dass du hierher gefunden hast. Zitat von wolfine: „Vllt. kann jemand auf dem Bild erkennen, wie alt ungefähr die Kinder sind. “ Ich würde mal behaupten wollen, dass die Kinder zwischen 6-max. 10 Jahre alt sind - aber auch nur so ungefähr. Deinen Aussagen nach könnte man meinen, dass du seinerzeit in Bitterfeld -Umgebung gewohnt hast, denn dort wars ja mit der Belastung (besonders Luft Boden und Gewässer) wohl extrem. Da kann ich gut verstehen, dass man sich da nicht unbedingt hin …

  • sevenofnine1966 Zitat von sevenofnine1966: „Was extrem hängen geblieben ist, ist der erste Tag. “ Das ist bei mir genauso Zitat von sevenofnine1966: „Dieses Bild hat sich bis heute in mir verfestigt. “ Ich kann das auch nie vergessen Zitat von sevenofnine1966: „wobei die eine oder andere Ohrfeige schon zurecht verteilt wurde. “ Nun, aus meiner Sicht sind Ohrfeigen niemals gerechtfertigt - Rüffel und max. n Klaps auf den Po vielleicht - aber ne Ohrfeige hat immer auch das Geschmäckle des Versage…

  • Zitat von kaddelmania: „Hmmm....da stellt sich jetzt die Frage ob gewisse „Auffälligkeiten“ nun direkt auf die Kuraufenthalte zurückzuführen sind oder am generellen „Erziehungsmodell“ der DDR (Schwimmunterricht nackt, komische Ferienspiele....) lagen. “ Das ist ja das Problem - "tickt" man heute nicht so, wie es der "Norm" entspricht, werden ja häufig Fehler aus der Kinderzeit herangezogen, um dort die Ursachen zu finden - auch "Eigenarten" die man an sich selbst entdeckt, führen wohl häufig zu …

  • Hallo kaddelmania und für deine ersten Zeilen zu diesem leidigen Thema Zitat von kaddelmania: „...........Wenn ich in der Nacht nicht gut schlafen konnte, schlug sie Nachtwächterin mich mit ihrem Buch auf den Kopf........... “ Schon schlimm genug und fragt man heute Jemanden aus dieser Riege, war es überhaupt nicht so oder (noch schlimmer) nach dem Motto "leichte Schläge auf den (HInter)Kopf erhöhen das Denkvermögen und andere unsinnige Erklärungen. Hoffentlich hat es dich in deinem weiteren Leb…

  • Zitat von Der Oli: „Fragwürdig ist, das sich fast niemand erinnern kann und das es nirgendwo Berichte o. ä. gibt. “ Zunächst lich Der Oli, Das nicht erinnern WOLLEN liegt wohl zum großen Teil sehr einseitig bei denen, die es verursacht haben - die Verwalter- und Erzieher*innen der Einrichtungen. Dass es dafür nirgends Belege gibt, liegt auf der Hand: wer vertuschen kann weil den Geschädigten sowieso Keiner glaubt, macht dies sehr ausgiebig. Und Notizen über bspw. Strafen in welchem Ausmaß mit we…

  • Zitat von Matze aus Sachsen: „.................Ich hab was degegen getan............................ “ Das ist und war sicherlich auch gut so. Für dich. Aber bedenke bitte, dass es dort um Kinder ging - die haben sich nicht wehren können. Die Eltern? Vielleicht. Aber genauso wären (aus meiner Sicht und dem Wissen nach was dort alles möglich war) die Eltern schneller als ihnen lieb gewesen sein kann, die Kinder weggenommen worden und in anderen Malträtationsanlagen unter gekommen und die Eltern m…

  • Zitat von Matze aus Sachsen: „Wenn ich als Eltern so was mitbekommen hätte, ich weiß nicht, wie ich da reagiert hätte. “ Naja - die Chance in Wirklichkeit etwas zu tun, war wohl gegen Null, abgesehen davon, dass man Kindern schon mal so garnichts glauben wollte.

  • Zitat von Miveh: „Ich glaube ich hab dort überhaupt kaum geredet um nicht aufzufallen. Das Heimweh war das schlimmste. “ Miveh und einen gelungenen Aufenthalt hier bei uns Es ist schon bedrückend, wie ähnlich doch in den meisten Fällen dieser Aufenthalt dort verlaufen ist und nach so vielen Jahren einfach nicht aus dem Koppe kommt. Ob auch nur ein Einziger aus der Erwachsenenriege heute ansatzweise erkannt hat, was da falsch gelaufen ist? So viel Lebenszeit verschenkt und Energie sinnfrei verbra…

  • Hallo Nalch , normal müsste ja aus den Stammdaten in der Geburtsurkunde ersichtlich sein, wo die Eltern herkommen - noch besser aber in der Heiratskurkunde - weil dort dann ja auch die Stammdaten der jeweiligen Elternteile drinsteht. Waren die Eltern nicht verheiratet, wirds zumindest für den Vater schwieriger, wenn da Nichts weiter bekannt ist. Eine mögliche Heiratsurkunde kannst du im jeweiligen Standesamt erfahren. Leben die Eltern nicht mehr, kann man im Standesamt des Geburtsortes nachfrage…

  • lisa, lieb von dir, gleich mal erste Eindrücke von deiner Heimzeit hier zu schreiben. Schau dich um und vielleicht magst du ja noch mehr schreiben. Viel Freude hier auf der Insel.

Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren

Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot |Nabu | DKMS
|
Wir sind ein Forum für Ehemalige Heimkinder. Man kann sich mit anderen Ehemaligen austauschen, eventuell ehemalige Freunde oder Heimgefährten, aber auch Familie wieder finden. Es gibt auch so manche treffen,entweder zu den jeweiligen Heimen,oder aber Kennenlernen treffen.Denn man weiß ja gerne mit wem man schreibt. Es geht uns auch darum, die Öffentlichkeit zu erreichen, ihnen zu vermitteln wie die damaligen Zustände waren in den Heimen. Aber bei uns geht es auch um Spiel, spass, Unterhaltung, und Ablenkung vom Alltagsstress Schaut einfach mal rein, vielleicht gefällt es euch bei uns. Das Team der Heimkinderinsel.eu und Heimkinderinsel.de