Warst du in Münster im Herz - Jesu Kinderheim?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, ich war im Kinderheim Herz Jesu in Münster und suche Ehemalige

      Hallo Zusammen,
      ja, ich war im Kinderheim Herz Jesu in Münster. Und im Gegensatz zu vielen anderen habe ich ganz ganz ganz viel Glück gehabt. Die unendlichen Leidensgeschichten, die in den letzten Jahren ans Licht gekommen sind, sind mir erspart geblieben. Wir hatten eine liebevolle Nonne die uns rund um die Uhr betreute, Schwester Agneta war in Goldstück und von uns Kinder überalles geliebt, ich hätte das jedem Kind gewünscht, dass in so einer Einrichtung groß werden muss. Auch die Erzieher/ innen waren okay. Leider hat man uns Schwester Agneta dann weggenommen, weil die Bindung an uns kinder nach Meinung der Schwester Oberin zu eng war, so mußte sie in die angerenzende Kindertagesstätte wechseln, welch ein Drama für uns Kinder. Die Nonne danach war auch okay, jedoch dann kam eine die ging gar nicht, gut getarnt in Ihrer Kutte versteckte sie Ihren bösen Carakter. Den vorallem die Jungs zu spüren bekamen, d. h. nicht das wir Mädchen davon Grundsätzlich verschont blieben, diese Nonne war so unbeliebt, dass sich davor keiner verschließen konnte und so war sie auch höchstens 11/2 Jahre da. Man hat die ein Theater veranstaltet, wenn wir unser liebe Schwester Agneta in der Kindertagesstätte besuchten.
      Oft bin ich in der Zeit der Aufdeckung gefragt worden, ob ich auch so etwas erlebt habe. Definitiv NEIN und dafür bin ich unendlich dankbar.
      Eine Freundin von mir war in einer Einrichtung in Lippstadt und auch sie hatte von viel unmenschlichem zu berichten, vieles, was durch die Berichterstattungen wieder in die Erinneung zurück gekehrt ist. Vieles was auch erklärt warum sie heute so krank ist. Ich stelle es mir als das schlimmste überhaupt vor, wenn man permanent Angst haben muss und welchen Schaden so eine kleine Seele nimmt und das einen diese Angst auch im Erwachsenenalter nicht los läßt.
      Seitdem all die Graussamkeiten verschiedenster Einrichtung ans Licht gekommen sind, beschäftigt man sich ja immer mal wieder mit der Vergangenheit und oft fragt man sich, was wohl aus den anderen geworden ist. Bei all den Möglichkeiten die man heute hat, Menschen wieder zu finden, scheint es aus der Zeit des Kinderheim Herz Jesu keine Einträge zugeben. Weder über die Geschichte
      , noch über die Kinder die dort lebten. Das Kinderheim Herz Jesu gibt es in seiner ursprünglichen Form heute ja nicht mehr. Vor einigen Jahren war ich in Münster um zu schauen, wie sich alles verändert hat, ein wenig auf Spuren suche :) Bisher habe ich nur eine Person aus dieser Zeit wieder gefunden und ich würde mich riesig freuen, wenn ich auf diesem Weg noch den ein oder anderen wieder finde. Zum Beispiel waren dort auch die Fischer Geschwister, mit Mauela war ich dick befreundet, wir sind auch gemeinsam zur Erstkommunion gegangen, Mauela wieder zu finden wäre super toll. Um so länger man schreibt, um so mehr fällt einem ein.
      Vieleicht kann mir jemand von euch helfen, schon mal danke vorab.
      Liebe Grüße Chrissi
    • Zum Kinderhort und Kindertagestätte
      Dateien
      • IMG_1357w.jpg

        (56,81 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1351w.jpg

        (67,95 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1350.jpg

        (74,89 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1352w.jpg

        (60,64 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1349w.jpg

        (57,37 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Urlaub Ferien 1972 oder 1973

      Kann mich noch erinnern das wir mit den ganzen Heim für 3 Wochen hier unsere Sommer Ferien verbrachten.
      Vorab stelle ich mal die Sehenswürdigkeiten des Ortes herein. Später werde ich mich noch näher dazu äußern.



      DJH Jugendherberge Rödinghausen, Nordrhein-Westfalen
      jugendheim-roedinghausen.de/

      Lage
      Am Südhang des Wiehengebirges.
      Anreise A 30 Rödinghausen, dann in nördl. Richtung 6-8 km bis zur JH. Bahnhof Bünde mit Bus bis zur Gemeindeverwaltung Rödinghausen, dann 1 km Fußweg bis zum Jugendheim.



      Übung mit dem Stichwort "Einsame Herberge"


      Heutige Ansicht

      In Roedinghausen gab es ein Freibad es war immer ein sehr langer Weg den wir zu Fuß dorthin und wieder zurück legten

      Datei:Roedinghausen Freibad.jpg
      upload.wikimedia.org/wikipedia…Roedinghausen_Freibad.jpg


      Rödinghausen ist eine kreisangehörige Gemeinde im Nordosten des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt rund 30 km nördlich von Bielefeld.

      Mehr Info dazu kann man hier Nachlesen.

      de.wikipedia.org/wiki/Rödinghausen

      In der nähe der Herberge war der Nonnenstein (Aussichtsturm)



      und - Bismarck-Feuersäule - Grüner See

      Weiterlesen unter Rödinghausen Wandertour:

      wanderungenimosnabrueckerland.…nghausen/nonnenstein.html



      Aber auch in Rödinghausen verlor der Kaiser an Bedeutung, der Turm wird - wie der Berg selbst - inzwischen Nonnenstein genannt.
      In der älteren Literatur spricht man noch vom Rödinghauser Berg und auch in der älteren Fassung der Sage zum Nonnenstein war der Turm noch nicht mit einbezogen.

      In ca 100 m Entfernung zum Turm wurde so 1911 eine "Bismarck-Feuersäule" gebaut.
      Was aber soll man sich unter einer Feuersäule vorstellen?
      HIER
      bismarcktuerme.de/ebene2/historie.html gibt es zur Entstehung der Bismarcksäulen
      ausführliche Infos
      HIER http://www.bismarcktuerme.de/ebene3/historie/befeuer.html direkt zur Befeuerung.

      Die Bismarcksäule in Rödinghausen
      bismarcktuerme.de/ebene4/nrw/roeding.html

      Links
      Google Maps

      maps.google.de/maps?f=q&source….001921,0.005681&t=h&z=18


      Grüner See Melle
      Schon bald orientieren wir uns nicht mehr an der A1-Markierung, sondern am A2-Zeichen und wandern zu einem der nördlichsten Gebirgsseen Deutschlands, dem winzigen Grünen See.

      de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCner_See_%28Niedersachsen%29
      HIER sind schöne Bilder http://wanderungenimosnabrueckerland.npage.de/200_gruener_see_melle_buer_4292790.html
      geht es zu unserem kürzeren Wandervorschlag um den Grünen See mit weiteren Infos zu diesem Wanderabschnitt



      Grüner See

      youtube.com/watch?v=86Whkq8SueQ



      Der "grüne See" im Wiehengebirge

      youtube.com/watch?v=n8ohxb-h9r4


      Zeugnisse der Vergangenheit gab es also reichlich, die Gegenwart und Ruhe des herbstlichen Waldes haben wir genossen.
      Der Nebel hat sich nicht vollständig aufgelöst, wie auch die Zukunft noch im Nebel liegt.
      Die Rundbank um den abgestorbenen Baumstamm, der mit seinen Wurzeln zum Himmel zeigt, läd ein zur besinnlichen Meditation.


      Info zu den winzigen Grünen See.
      de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCner_See_%28Niedersachsen%29
    • War beim LWL in Münster wegen Herz - Jesu Kinderheim

      Seit Januar 2012 gibt es für ehemaliges Heimkinder einen Fonds, die in einer Einrichtung lebten und dort Kinderarbeit leisten mußten, Erniedrigt, Mißhandelt, egal welcher Art wurden.
      Dafür muß man die Anlaufstellen aufsuchen, wenn man in ein Heim aufgewachsen ist und muß dafür dort einen Antrag ab / aufgeben.
      Dieser wird dann überprüft ob man einen Anspruch auf eine finanzielle Unterstützung hat.

      Bei mir ist es die LWL Münster, den ich gestern (24.07.12) mit einer Begleitperson bei einer Termin Vereinbarung wahrgenommen habe.

      Bei einen kurzen Vorgespräch wurde mit mitgeteilt es zu meinen Fall keine Akten mehr vorhanden sind da sie vernichtet worden sind.
      Meine Schilderungen sind glaubwürdig . Nachfragen beim Bischöfliches Generalvikariat Münster, Einwohnermeldeamt, Pfarrei Herz- Jesu und die Overberg –Grundschule, blieben erfolglos.
      Leider fehlen mir aus dieser Zeit Dokumente, Zeugnisse, Fotos und Zeitzeugen, die meine Erinnerungen bestätigen könnten.
      Irgendwie kam ich mir ziemlich hilflos und ratlos vor und fühlte mich überfordert meine Heimzeit unter diesen Umständen weiter begründen bzw. belegen zu können.
      Es war für mich eine sehr große Hilfe und Unterstützung das ich nicht auf mich alleine gestellt war in dieser Situation, sondern mein Freund sich im richtigen Moment zu Wort gemeldet hat.

      Zum Glück habe ich mir vorher schon unter viel Mühe die Arbeit gemacht und meine Erinnerungen nach besten Wissen und Gewissen aufgeschrieben und konnte so ein Teil dieses Berichtes dort abgeben.

      Nun ist es fast 24 Stunden her die Nacht habe ich sehr unruhig verbracht und habe mich sogar verschlafen. Zum Teil hat sich mein fotografisches Gedächtnis geöffnet und Bilder des Heim kommen wieder deutlicher zum Vorschein. Solange es nur die Räumlichkeiten und positiven Erinnerungen sind kann ich damit umgehen....

      Für das Aufsuchen der Anlaufstelle bekomme ich und mein Begleiter eine Aufwandsentschädigung oder wie man es nennt. Diese wird später auf meinen Konto gut geschrieben.
      Ich finde das hätten sie mir Vorhersagen können. Aber es ist auch ein Fehler von mir das ich es falsch verstanden habe und da nicht weiter nachgefragt habe. Ich habe es so aufgenommen das ich das Geld sofort ausgezahlt bekomme oder einen Scheck verrechnet wird. Egal so habe ich 50Euro Benzinkosten investiert die mir jetzt nun zum Monatende an andere Stelle fehlen.


      Auf Grund meiner Zahnprobleme kann ich eh zur Zeit keine feste Nahrung zu mir nehme und mit Wasser kann man vieles strecken.
      irl_077

      Fortsetzung folgt...


      LG Deinhard
    • Von den Geschwistern hieß keine Manuela

      Hi, alle hier.
      Von den Geschwisterkindern der Fischers hieß, keine Manuela.
      Die hießen, Ruth, Markus, Petra und Andreas.
      *ein ehemaliger Insasse des Herz-Jesu grüßt ....
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren

    Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot |Nabu | DKMS
    |
    Wir sind ein Forum für Ehemalige Heimkinder. Man kann sich mit anderen Ehemaligen austauschen, eventuell ehemalige Freunde oder Heimgefährten, aber auch Familie wieder finden. Es gibt auch so manche treffen,entweder zu den jeweiligen Heimen,oder aber Kennenlernen treffen.Denn man weiß ja gerne mit wem man schreibt. Es geht uns auch darum, die Öffentlichkeit zu erreichen, ihnen zu vermitteln wie die damaligen Zustände waren in den Heimen. Aber bei uns geht es auch um Spiel, spass, Unterhaltung, und Ablenkung vom Alltagsstress Schaut einfach mal rein, vielleicht gefällt es euch bei uns. Das Team der Heimkinderinsel.eu und Heimkinderinsel.de