Leipzig, Spezialkinderheim "Heiterblick"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezialkinderheim Heiterblick, Leipzig bei Taucha

      In dieser Einrichtung wurde ich für 22 Monate weggesperrt.

      Ich bin mit 12 Jahren rein und mit 14 Jahren wieder raus aus dieser Spezialeinrichtung der SED.

      Es gab kein Ausgang, Heimschule und nur Drill, ein reines Jungenheim - es war dort sehr schlimm.

      Überlebt habe ich dieses aber manchmal in der Nacht kommt so vieles wieder rein und man schreckt in der Nacht auf aber das kennt Ihr ja auch.

      Von 1972 bis 1974, schutzlos ausgeliefert, dies wurde auch schamlos ausgenutzt, Kontakt zur Familie oder Freunde gab es nicht. Briefkontakt, welcher der uns vorgeschrieben wurde - " Alles Gut, mir geht es gut, Essen schmeckt und Freizeit Angebote gibt es auch noch ". Der letzte Satz war ein Hohn ; Euer lieber Sohn !

      Ingolf
      Lebe Dein Leben und Jetzt ! Wir werden nicht Jünger !

      So und Heute lebe mein Leben und bin Glücklich damit !
    • Ich war auch in Heiterblick aber allerdings nicht in Spezialheim sondern im Durchgangsheim. Es werden war von Mitte Dezember 86 bis Anfang Januar 87. Allerdings hatte ich keinen Kontakt zu den anderen Mitbewohner da ich nur in der Arestzelle war und in den langen Gang wo ich Extrem Sport machen durfte. Diese Zeit war hauptsächlich die Hölle auf Erden und hat sehr stark geprägt.
    • Marietta 79 schrieb:

      Es werden war von Mitte Dezember 86 bis Anfang Januar 87. Allerdings hatte ich keinen Kontakt zu den anderen Mitbewohner da ich nur in der Arestzelle war
      Ach du liebe Güte: wenn ich deinen Zahlenanhang am Namen als deine Geburtsjahrgang interpretiere, warst du gerade 7 Jahre alt - wie fürchtbar.

      Auch wenn du schon älter warst: es ist gerade für ein Kind schlimm schlimm, alleine ohne jeglichen Kontakt irgendwo vielleicht sogar im Dunkeln, zu "leben".

      Das muss ein "Erlebnis" gewesen sein, was einem im Rest des Lebens irgendwie den Rest gibt, wenn man nicht selbst eine Persönlichkeit entwickelt, die das im Zaum hält.
      Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren (Benjamin Franklin)
    • @earny mit dem Zahlenanhang hat nicht mit meinem Geburtsjahr zu tun.Dies war meine Wäschenummer in allen durchgelaufenen Einrichtungen

      Ja in Heiterblick dachte ich immer ob ich alles lebend überstehe mit dem ganzen Druck.Wie bereits erwähnt es war einfach nur die Hölle
    • Marietta 79 schrieb:

      Dies war meine Wäschenummer in allen durchgelaufenen Einrichtungen
      Da kann einem doch schon wieder die Hutschnur platzen: einfach als Nummer geführt zu werden ist echt schlimm.

      Trotzdem hoffe ich für dich, dass du dein Leben so einigermaßen hinbekommen konntest.
      Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren (Benjamin Franklin)
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren

    Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot |Nabu | DKMS
    |
    Wir sind ein Forum für Ehemalige Heimkinder. Man kann sich mit anderen Ehemaligen austauschen, eventuell ehemalige Freunde oder Heimgefährten, aber auch Familie wieder finden. Es gibt auch so manche treffen,entweder zu den jeweiligen Heimen,oder aber Kennenlernen treffen.Denn man weiß ja gerne mit wem man schreibt. Es geht uns auch darum, die Öffentlichkeit zu erreichen, ihnen zu vermitteln wie die damaligen Zustände waren in den Heimen. Aber bei uns geht es auch um Spiel, spass, Unterhaltung, und Ablenkung vom Alltagsstress Schaut einfach mal rein, vielleicht gefällt es euch bei uns. Das Team der Heimkinderinsel.eu und Heimkinderinsel.de