Knäcke-Werke Burg

    • Knäcke-Werke Burg

      Zu meiner Zeit als ich in Burg war 1968 bis 1970 durften wir auch in den Knacken-Werken arbeiten. Meist am Wochenende da ja unter der Woche unsere Arbeitskraft anderweitig benötigt wurden ist. Aber Geld habe ich dafür nie gesehen. Wir durften uns dann ein paar Kekse mitnehmen aber ja nicht zuviel. Waren wir mehr oder weniger dazu da Aufräumungsarbeiten zu machen die man unter der Woche nicht geschafft hat. Ob der Werkhof dafür Geld bekam kann ich nicht sagen und habe darüber auch kein Dokument gefunden was dies belegen würde.
      Aber das gilt auch für die Brauereien in Burg und hauptsächlich in Magdeburg. In Magdeburg bekam jeder dann zwei Flaschen Bier. Wer noch nicht 16 Jahre alt war ging leer aus. Das Pech hatte ich.
      Ich gehe mal davon aus das auch so die Betriebe gut weggekommen sind. Ich denke da nur an meine Arbeitsstellen wo ich als Malerlehrling arbeiten musste. Sollte ja lernen, aber unter welchem Druck das sah man nicht und wehe du hast was falsch gemacht

      Volkmar
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren

    Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot |Nabu | DKMS
    |
    Wir sind ein Forum für Ehemalige Heimkinder. Man kann sich mit anderen Ehemaligen austauschen, eventuell ehemalige Freunde oder Heimgefährten, aber auch Familie wieder finden. Es gibt auch so manche treffen,entweder zu den jeweiligen Heimen,oder aber Kennenlernen treffen.Denn man weiß ja gerne mit wem man schreibt. Es geht uns auch darum, die Öffentlichkeit zu erreichen, ihnen zu vermitteln wie die damaligen Zustände waren in den Heimen. Aber bei uns geht es auch um Spiel, spass, Unterhaltung, und Ablenkung vom Alltagsstress Schaut einfach mal rein, vielleicht gefällt es euch bei uns. Das Team der Heimkinderinsel.eu und Heimkinderinsel.de